Weltfrauentag: Immer mehr Frauen holen sich Unterstützung im Haushalt.

Weltfrauentag: Immer mehr Frauen holen sich Unterstützung im Haushalt.

Liebe Frauen da draußen, wir haben einen eigenen Tag! Denn übermorgen, am 8. März, ist der Weltfrauentag. 1911 wurde er von der deutschen Sozialistin Clara Zetkin ins Leben gerufen und das erste Mal in Deutschland, Dänemark, Österreich-Ungarn und der Schweiz gefeiert. Seit dem hat sich Vieles zu Gunsten der Frauen geändert: 1918 erhielten sie erstmals das Wahlrecht, 1957 folgte das Gleichberechtigungsgesetz, sodass Frauen z.B. eigenständig ein Bankkonto eröffnen durften. Erst seit 1977 benötigen Frauen nicht mehr die Genehmigung ihres Mannes, um arbeiten zu gehen. In vielen Ländern ist der Weltfrauentag übrigens ein gesetzlicher Feiertag, in China bekommen Frauen sogar extra nachmittags frei.

 Frauen schuften im Alltag weiterhin deutlich mehr als Männer

Doch eins ist unverändert geblieben: Hausarbeit ist weiterhin Frauensache! Die Mehrheit der Frauen ist im Alltag immer noch für den größten Teil der Hausarbeit verantwortlich. Der Spagat zwischen Beruf und Haushalt ist daher für viele nicht einfach. Laut der OECD beschäftigt sich der durchschnittliche deutsche Mann 90 Minuten pro Tag mit Arbeiten im Haushalt, während deutsche Frauen mit drei Stunden fast doppelt so viel arbeiten. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Frauen öfter Hilfe im Haushalt suchen als Männer: Bei Helpling stellen Frauen 59% der Kunden dar – eine große Mehrheit also.

Interessant ist, wen sowohl Frauen, als auch Männer als Reinigungskraft bevorzugen. Putzen ist weiterhin Frauensache: 70 Prozent der Haushalte, die eine Reinigungskraft beschäftigen, bevorzugen eine weibliche Person – dies ergab eine im Auftrag von Helpling durchgeführte Forsa-Umfrage. Der Grund für die Präferenz einer weiblichen Reinigungskraft ist nicht etwa die Gründlichkeit, sondern weil sich die Personen bei ihr sicherer fühlen (56%). Zum Glück: Das Putzen ist in Deutschland kein Tabu-Thema mehr – 86 Prozent der Deutschen würden über ihre Reinigungskraft im Freundes- oder Bekanntenkreis sprechen und offen damit umgehen, sofern sie eine beschäftigten.

Haushalt ist weiterhin Frauensache

Hausarbeit ist weiterhin Frauensache.

Wir putzen, Ihr entspannt!

Anlässlich des Weltfrauentages verlosen wir auf unserer Facebook-Seite eine 5-stündige Wohnungsreinigung. Schnappt Euch Freunde und Verwandte, schlüpft in Euer Lieblingsoutfit und macht die Stadt unsicher. Oder gönnt Euch einen gemütlichen Wellnesstag mit Eurer besten Freundin, während Eure Wohnung gereinigt wird. Ihr habt am Weltfrauentag keine Lust auf Putzen? Dann kommentiert unseren Post auf der Facebook-Seite. Die drei kreativsten Kommentare gewinnen – wir wünschen viel Glück.

1 Comment

  1. Da lasse ich es mir doch nicht nehmen, zumindest ein paar Glückwünsche zum Weltfrauentag auszusprechen 🙂

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *