Jetzt wird’s bunt – 5 kreative Dekoideen für Ostern

Jetzt wird’s bunt – 5 kreative Dekoideen für Ostern

Ostern steht vor der Tür, die Familie bahnt sich an und bisher fehlt noch die zündende Dekoidee? Die Zeiten, in denen man die Eltern mit Fensterbildern und ausgepusteten Eiern in Staunen versetzen konnte, sind schon lange vorbei… Deshalb müssen Ideen her, die einfach umzusetzen sind und Osterstimmung in die eigenen vier Wände bringen. Wir zeigen Euch fünf kreative Dekoideen zu Ostern, mit denen Ihr die Verwandtschaft sprachlos macht!

Blumenschmuck

Wenn es um Osterdeko geht, dürfen Blumen natürlich keineswegs fehlen. Neben Tulpen und Narzissen zählen Hyazinthen zu den Pflanzen der Saison. Die beliebten Frühlingsblüher bringen Farbe und Frische in Deine vier Wände, können aber auch genauso gut draußen eingepflanzt werden. Das besondere an Hyazinthen ist jedoch die prägnante Zwiebel, weswegen sie gerne in Glasgefäßen dekoriert werden. Als erfrischende Alternative kann man sie auch wie hier an einen Kranz binden und so schon einen Ostergruß an der Eingangstür platzieren.

Blumenschmuck zu Ostern. Credit: Zastygla Natura/homify.de

Blumenschmuck zu Ostern. 

Bunte Eierbecher

Auf das alljährliche Anmalen der Eier freuen sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen – eine Tradition, die Farbe ins Osternest bringt. Um dauerhaft für gute Laune am Frühstückstisch zu sorgen, sind handbemalte Eierbecher aus Keramik genau das richtige. Mit ihren originellen Mustern strahlen die kreativen Unikate Fröhlichkeit aus und versüßen das Frühstück am Sonntagmorgen auch noch lange nach Ostern. Frühstückstipp für Fortgeschrittene: die Eier zusätzlich anmalen oder mit Liebesbotschaften beschriften!

Bunte Eierbecher. Credit: Anna Westerlund/homify.de

Bunte Eierbecher. 

Keksstempel

Warum gibt es Kekse eigentlich nur an Weihnachten? Statt nur Schokohasen und Nougateier zu naschen, kann man auch im Frühling wahlweise auf das süße Gebäck setzen – und dieses mit den niedlichen Stempeln kurzerhand ostertauglich machen. Wer jedoch noch daran zweifelt, dass nicht nur der Weihnachtsmann Kekse in seinem Säckchen versteckt, dem wird die Grußbotschaft “Frohe Ostern” sicher Gewissheit bringen – und natürlich das ein oder andere Plätzchen im Osterkörbchen!

Individuelle Kekse mit Keksstempel. Credit: Shabbyflair/homify.de

Individuelle Kekse mit Keksstempel. 

Überraschungseier

Der Vorteil von lackierten Holzeiern ist, dass man sie jedes Jahr aufs Neue wiederverwenden kann, während Eier, die man ausgepustet und angemalt hat, meistens keine zweite Saison überstehen… Auch mit der Art und Weise, wie man die Eier platziert, lässt sich experimentieren: Eine witzige Alternative zum traditionellen Nest ist zum Beispiel der Eierkarton. Abgesehen von den bunten Holzeiern, lassen sich auch richtige Eier zu kleinen Teelichthaltern umfunktionieren – eine Dekoidee, die bei Gästen garantiert für schmunzelnde Anerkennung sorgt.

Ostereier lackieren. Credit: Folkstar/homify.de

Ostereier lackieren. 

Skandinavische Häschen

Wem Osterdeko oft zu überladen ist, der wird diese schlichten, weißen Hasen aus Holz lieben! Wahlweise kann man ihnen ein Paketband oder die Schleife eines Geschenkes umbinden. Um bei der Deko gleichzeitig für Soundeffekte zu sorgen, bieten sich vor allem Osterglöckchen an. So oder so sind die süßen Häschen im skandinavischen Stil der Hingucker schlechthin – ob auf der Fensterbank oder dem Wohnzimmertisch. Erst recht natürlich, wenn sie von bunten Schokoeiern umgeben sind…

Skandinavische Häschen als echte Hingucker. Credit: Scandiart Studio/homify.de

Skandinavische Häschen als echte Hingucker. 

 

Fotos (der Reihe nach):  Folkstar/homify.de, Zastygla Natura/homify.de, Anna Westerlund/homify.de, Shabbyflair/homify.de, Folkstar/homify.de, Scandiart Studio/homify.de

1 Comment

  1. Die Holzeier sehen wirklich sehr schön aus. Wie bekommt man eigentlich den Wachs in die Eierschalen?

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *