Küchenhorror Fruchtfliegen: 7 Tipps gegen die Plage

Küchenhorror Fruchtfliegen: 7 Tipps gegen die Plage

Besonders an warmen Tagen sind sie überall in der Wohnung: Fruchtfliegen! Sie legen bis zu 500 Eier am Tag und vermehren sich so rasend schnell. Wussten Sie, dass ihre Erscheinung temperaturabhängig ist? Obstfliegen existieren zwar das ganze Jahr über, verehren aber den Sommer. Bei Temperaturen von über 25 Grad schlüpfen die Larven in nur 24 Stunden. Das bedeutet: Schnelle und effektive Lösungen zum Loswerden müssen her.

Unangefochtene Wunderwaffe: Das Spülmittel

Fruchtfliegen sind klein und flink: Kaum öffnen wir den Mülleimer, schwirren sie uns entgegen und verteilen sich innerhalb weniger Sekunden in der gesamten Küche. Die Fliegen mit einem Lappen erschlagen? Unmöglich. Die altbewährte Falle: Wasser, Essig und Spülmittel in eine Schale geben. Dem Essigduft können die kleinen Plagegeister nicht widerstehen. Gierig stürzen sie sich auf die Mischung und versuchen, auf dem Wasser zu “landen”. Was die Biester dabei nicht ahnen: Durch das Spülmittel verliert das Wasser seine Oberflächenspannung. Sobald die Fruchtfliegen mit der Mischung in Kontakt kommen, gehen sie unter.

Bastel-Fans: Frischhaltefolie und Apfelessig, Rotwein oder Bier

Ganz oben auf der Speisekarte der Fruchtfliegen stehen Apfelessig, Rotwein oder Bier. Unser Tipp: Füllen Sie eine Schale mit einem dieser Flüssigkeiten und stülpen Sie über die Öffnung eine Schicht Frischhaltefolie. Jetzt nur noch mit einem Gummi fixieren, damit die Folie gespannt ist. Stechen Sie nun mit einer Gabel ein paar kleine Löcher hinein. Durch die winzigen Öffnungen gelangen die Viecher zwar in den Behälter rein, aber nicht mehr heraus.

Fruit-Flies-9-1024x681

Der tierliebe Weg: Fruchtfliegen lebendig fangen

Wer die Fruchtfliegen lebend fangen will, sollte eine Bananenschale in eine offene Plastiktüte legen. Es wird nicht lange dauern und schon versammeln sich die fliegenden Biester munter auf der Schale. Nachdem sich die Tüte in ein Schlaraffenland für Fruchtfliegen verwandelt hat, verschließen Sie diese und bringen Sie nach draußen. Anschließend können Sie die Mini-Fliegen an der frischen Luft wieder freilassen.

Bananen mit leicht bräunlicher Schale

Technik-Liebhaber: Der Fön als Jagdwaffe

Wer Fruchtfliegen schnell und einfach loswerden will, kann auf den Fön zurückgreifen. Was sich im ersten Moment verrückt anhört, ist äußerst effektiv. Wichtig ist dabei nur, den Fön in der direkten Nähe der Fliegen zu platzieren. Hierzu eignet sich der Obstkorb oder der Mülleimer. Jetzt den Fön anschalten und mit der Rückseite – also da wo der Propeller ist – auf die Fruchtfliegen halten: Die Ventilatoren saugen die lästigen Tierchen an und verbrennen sie.

Kochfreunde: Obstfliegen mit Brei töten

Man kann den Fliegen auch mit einem selbst gemachten Brei zu Leibe rücken. Einfach einen halben Liter Milch, 100g Rohrzucker und 50g gemahlenen Pfeffer in einen Topf geben. 10 Minuten köcheln lassen und anschließend in eine flache Schale füllen. Dem Duft der hausgemachten Leckerei können die Fliegen schwer widerstehen und ehe sie kosten können, ertrinken sie.

Obst direkt vor dem Verzehr gründlich säubern

Banane, Apfel, Erdbeere: Fruchtfliegen lieben Obst. Besonders wählerisch sind sie dabei nicht. Was viele nicht wissen: Wir kaufen die kleinen Fliegen im Supermarkt quasi direkt ein. Die Eier befinden sich beim Kauf schon auf oder im Obst. Das klingt ziemlich eklig, kann aber mit einem einfachen Tipp gelöst werden: Waschen Sie Ihr Obst vor dem Verzehr gründlich mit kaltem Wasser ab, so entfernen Sie nicht nur die kleinen Fliegen, sondern geben auch Bakterien keine Chance!

Regelmäßig den Müll entfernen

Im Winter kann man den Müll ohne schlechtes Gewissen für ein paar Tage stehen lassen. Im Sommer jedoch ist das ein absolutes No-Go. Die Folge: Durch die Wärme laufen Gärungsprozesse viel schneller ab und machen den Mülleimer zu einem Paradies für Fruchtfliegen. Daher sollten Sie Müll und insbesondere Obstreste regelmäßig und vor allem zügig beseitigen.

Mülleiner mit Obstschalen

1 Comment

  1. Den Trick mit dem Brandweinessig kann man auch in einem Plastikbeutel anwenden! Habe es ausprobiert – klappt super!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *