Leise kriselt die Beziehung – Die Top 10 der nervigsten Angewohnheiten Ihres Partners im Haushalt

Leise kriselt die Beziehung – Die Top 10 der nervigsten Angewohnheiten Ihres Partners im Haushalt

Love is in the air! Am 14. Februar – dem Tag der Verliebten – geben wir uns besonders viel Mühe, unseren Partner zu beeindrucken: Blumen, Pralinen und ein selbstgekochtes Dinner. Doch wer wäscht danach das Geschirr ab? Die Stimmung droht schnell zu kippen, denn die Aufgabenverteilung im Haushalt ist unter Paaren Streitpunkt Nummer eins – noch vor der Kindererziehung! Vor allem Frauen stören sich mit 30% am meisten daran. Wir wollten es genauer wissen und haben unsere Kunden nach den nervigsten Angewohnheiten des Partners im Haushalt gefragt:

Die Top 10 aller Streitpunkte im Haushalt:

1. “Da geht noch was” im vollen Mülleimer: “Einer geht noch, einer geht noch rein” – das ist das Motto, wenn es darum geht, noch den letzten Joghurtbecher in den bereits endlos überquellenden Mülleimer zu pressen. Ob Mann oder Frau – beide Geschlechter entwickeln die kreativsten Stapeltechniken, um bloß nicht derjenige zu sein, der den Müll rausbringen muss.

2. Die Kleidung “fällt” einfach herab: Ein Phänomen, dass viele von uns schon lange beschäftigt: Ihr Partner zieht seine Kleidung nicht einfach aus, nein: Sie fällt förmlich von seinem Körper ab und wird sorgsam in der gesamten Wohnung platziert. Und wir Frauen fragen uns: Markiert Mann so sein Gebiet oder legt er Spuren, damit wir ihn stets wiederfinden?

3. Mit der (Klo-)Brille sitzt man besser: Ein Punkt, der uns Frauen nahezu in den Wahnsinn treibt und den wir wahrscheinlich nie verstehen werden: Liebe Männer, wenn Ihr es schon im Stehen macht – dann bitte am Ende einfach die Klobrille runterklappen. Wir fallen wirklich ungern in die Toilette rein.

4. Stolperfalle Schuhe: Nach einem harten Arbeitstag wollen Sie nur noch durch die Haustür kommen und direkt in die Arme Ihres Liebsten fallen. Doch Achtung – überall im Flur liegen die Schuhe – wie im Labyrinthmodus – acht- und paarlos verstreut. Schuhschränke werden an dieser Stelle leider überbewertet.

5. Top gestylt, Wohnung mit neuem Anstrich: Nach dem aufwendigen Styling sieht Ihre Partnerin atemberaubend  aus – nur die Wohnung gleicht einem Maleratelier. Schwarze Mascara-Streifen auf dem Spiegel, rote Lippenstiftspuren auf dem Handtuch, Puder überall im Waschbecken verteilt: Mit der Schminke hat sich Ihre Liebste nicht nur ein neues Gesicht gezaubert, sondern auch dem Bad einen neuen Anstrich verpasst.

6. Im Bett mit dem Krümelmonster: Nach einem langen Tag wollen Sie sich nur noch in trauter Zweisamkeit in das weiche Bett kuscheln – doch was piekst Sie da überall? Ihr Laken fühlt an wie Schmirgelpapier, denn es ist voll von Sand und Krümeln! Rau wird nun auch der Ton, wenn es darum geht, wer die nächtlichen Kratzbiester ins Bett gebracht hat.

7. Innere Leere im Kühlschrank: Was gibt es Besseres am Morgen, als eine gute Tasse Kaffee mit frischer Milch? Doch wie so oft – Sie greifen nach dem Milchkarton und er ist wieder leer! Seufz! Dabei haben Sie Ihrem Partner schon so häufig zu erklären versucht, dass die Milch und alle anderen Lebensmittel sich leider nicht wieder von selbst auffüllen werden …

8. Die Haare sind los!: Jetzt kreischen die Männer unter uns lauthals auf: Ob im Waschbecken, im Abfluss oder auf dem Kopfkissen: Die weiblichen Haare sind einfach überall. Das ist nicht nur eklig, sondern auch gemein: Denn lichter wird das weibliche Haar dadurch nicht …

9. Taschentuch in der Waschmaschine: Freude und Trauer liegen bekanntlich sehr nah beieinander. Erst kommt das “Juhu: Er hat die Wäsche gewaschen!”, gefolgt vom verzweifelten “Oh bitte nicht schon wieder!” Ein entscheidendes Detail hat Ihr Partner nämlich übersehen: Das gut versteckte Papiertaschentuch in der Hosentasche.

10. Das Eigenleben der Sporttasche: Eigentlich liegt es in der Natur des Menschen, dass wir aus Fehlern lernen. Nicht aber, wenn es um die feuchte Trainingshose oder die Handtücher in der Sporttasche geht. Denn diese werden erst dann wieder entdeckt, wenn die Sporttasche neu gepackt wird. Zu dem unliebsamen Geruch äußern wir uns an dieser Stelle lieber nicht …

Hund von Kleidung bedeckt

Seitdem Barbara für den Blog schreibt, serviert sie ihrer Familie und Freunden die besten Tipps und Tricks rund um Backpulver, Zitronensäure und Essig. Denn bis jetzt kriegt man beinahe alles Unmögliche mit diesen drei herkömmlichen Mittelchen entfernt. Fast wie Magie!

2 Comments

  1. Paare, die sich nicht über den Haushalt streiten, leben ungesund:)
    Seit knapp sieben Jahren zusammenleben in einem Haushalt bin ich mit meiner besseren Hälfte auch nicht immer einig. Jetzt sind wir an dem Punkt angekommen, das alles ein wenig ins Lächerliche zu ziehen.. Aus der gewissen Dynamik wird nach kurzer Zeit eine humorvolle Unterhaltung. Ohne Streit würde es nicht mehr gehen 🙂

  2. Oh, wie ich mich und meinen Mann wieder erkenne 😀 Schön geschrieben! Da bei uns das größte Streitthema das Staubsaugen war, bin ich echt froh, endlich einen Saugroboter zu haben!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *