Die 4 häufigsten Ausreden für den Frühjahrsputz!

Die 4 häufigsten Ausreden für den Frühjahrsputz!

Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit für einen Neustart. Nicht nur draußen soll der Wechsel vom kalten Winter zum milden Frühling stattfinden, sondern auch in unserer Wohnung. Wer möchte den Frühling nicht mit einem schönen, sauberen Zuhause willkommen heißen? Andererseits: Wer von uns freut sich schon auf einen zeitaufwendigen Frühjahrsputz? Wenn Sie immer wieder nach Ausreden suchen, um der Mammutaufgabe zu entgehen, machen Sie sich keine Sorgen: Damit sind Sie nicht alleine!

Anfang des Jahres haben wir Leute in unterschiedlichen Städten Europas gefragt, wie sie zum Frühjahrsputz stehen. Dabei haben wir die vier beliebtesten Ausreden für den Frühjahrsputz identifiziert – und die Leute, die sie benutzen.

1. Die sozialen Schmetterlinge

Wer? Die sozialen Schmetterlinge freuen sich am meisten auf alle gemeinschaftlichen Aktivitäten, die der Frühling mit sich bringt. Sobald die ersten Sonnenstrahlen zu sehen sind, treffen sie sich mit ihren Freunden – im Park, auf dem Balkon oder im Biergarten. Die Hauptsache dabei: Frische Frühlingsluft! Der Frühjahrsputz ist damit kein großes Thema. So geht es zum Beispiel John, der lieber mit seinen Freunden brunchen geht als seine Wohnung zu putzen. Gill aus Berlin freut sich schon darauf, mit seinen Freunden im Park zu sitzen und die Natur zu genießen.

Und was ist ihre Ausrede? Natürlich Freunde treffen! Die sozialen Schmetterlinge kann man ständig dabei beobachten, wie sie mit Freunden telefonieren oder Nachrichten schreiben, um das nächste Treffen in der Frühjahrssonne zu vereinbaren. Sie sind so oft draußen, dass der Frühjahrsputz fast vergessen ist. Aber nur bis zum nächsten Morgen, wenn sie sich spontan entscheiden, dass die Wohnung im Licht der Sonnenstrahlen doch zu dreckig aussieht. Die sporadischen Putzaktionen dauern aber nur so lange, bis der nächste Ausflug mit Freunden ansteht!

2. Die Fashionistas

Wer? Die Fashionistas erkennen Sie auf der Straße sofort! Bei den ersten Anzeichen des Frühlings sieht man sie bereits in kurzen Hosen und Sandalen – selbst bei noch niedrigen Temperaturen. Für sie bedeutet der Frühling, dass endlich wieder alle über den Winter vergessenen Klamotten aus der hinteren Ecke des Kleiderschranks hervorgeholt werden. Für sie fühlt es sich fast wie shoppen an – mit der Ausnahme, dass ausnahmsweise der Geldbeutel geschont wird. Die Fashionistas genießen den Wechsel der warmen Wintergarderobe hin zur leichten, farbenfrohen und frischen Kleidung des Frühlings. So freut sich auch Helene, 23, aus Berlin: “Endlich wird man die ganzen Lagen an Klamotten los!”.

Und was ist ihre Ausrede? Die Spring-Fashionistas konzentrieren sich beim Frühjahrsputz fast ausschließlich auf ihren Kleiderschrank und vergessen die anderen Bereiche ihrer Wohnung. Sie verbringen Stunden damit, ihren Kleiderschrank auf- und umzuräumen sowie ihre Frühjahrsgarderobe zu sortieren. Erst wenn sie damit fertig sind, fällt ihnen auf, wie schön es wäre, wenn die ganze Wohnung so sauber wie ihr Kleiderschrank wäre.

3. Die Putzliebhaber

Wer? Für sie ist das Putzen keine große Last – jedenfalls meistens. Sie lieben das Gefühl, wenn die Küche nach einem Kochabend wieder glänzt. Sie möchten, dass die Wohnung für Gäste sauber ist, putzen aber meistens eher oberflächlich, wodurch sie häufig eine nachhaltige und aufwendige Grundreinigung vermeiden. Die Mutter und Putzliebhaberin Stephanie teilt sich das Putzen der Wohnung mit Ihrem Mann Wes – sie übernimmt die Küche, während er die Garage auf Vordermann bringt. Meistens dauert es jedoch eine Ewigkeit, bis sie mit allem fertig ist. Prokrastination ist im Frühling eben noch einfacher!

Und was ist ihre Ausrede? Die Putzliebhaber putzen eher oberflächlich, so dass die Wohnung einen sauberen Eindruck macht. Ihnen geht es um das Äußere – gründliche Putzaktionen werden eher vermieden.

4. Die Fitness-Freaks

Wer? Während du noch gemütlich Zuhause deinen ersten Kaffee des Tages genießt, ist der Fitness Freak schon lange aktiv und verwandelt den Park in sein persönliches Fitnessstudio. Von wegen schwere Gewichte oder große Sportgeräte: dieser Typ liebt joggen oder Teamsportarten. So wie Basketball-Fan Jon. Er kann es gar nicht erwarten, mit seinen Freunden endlich ein paar Körbe im Freien zu werfen.

Und was ist seine Ausrede? Fitness macht mehr Spaß als putzen. Außerdem bleibt neben dem zeitaufwendigen Training wenig Zeit für einen ausgedienten Frühjahrsputz. Es werden Fitness- und Ernährungspläne erstellt oder neue Sportarten recherchiert – Zeit für den Frühjahrsputz bleibt da kaum. Außerdem verbrennt man beim Sport viel mehr Kalorien als beim Putzen!

Sehen Sie alle Ausreden in unserem Video! Wir haben die Berliner gefragt, wie sie sich vor dem Frühjahrsputz drücken: 

Seitdem Barbara für den Blog schreibt, serviert sie ihrer Familie und Freunden die besten Tipps und Tricks rund um Backpulver, Zitronensäure und Essig. Denn bis jetzt kriegt man beinahe alles Unmögliche mit diesen drei herkömmlichen Mittelchen entfernt. Fast wie Magie!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *