Ein bisschen Bad muss sein: So einfach geht der Badputz in nur 6 Schritten

Ein bisschen Bad muss sein: So einfach geht der Badputz in nur 6 Schritten

Toilettengerüche, Kalk in der Dusche, Schimmel an den Wänden – Das Schrubben des Badezimmers gehört nicht gerade zu unserer Lieblingsbeschäftigung. Schlimmer noch: Die Badreinigung steht neben Bügeln ganz oben auf unserer Liste der unbeliebtesten Hausarbeiten. Dabei gibt es ein paar einfache Tricks, die das Badputzen extrem vereinfachen. Hier gilt vor allem eins: Wer regelmäßig sauber macht, hat am Ende weniger zu tun.

1. Aufs Örtchen – Toilette reinigen muss nicht immer eklig sein

Keiner mag es, jeder macht es: Die Toilette putzen! Es ist ja auch an und für sich ganz einfach. Für die Beseitigung herkömmlicher Verschmutzungen reicht eine Behandlung mit Allzweckreiniger, einer Toilettenbürste sowie einem Lappen für die glatten Flächen.

Achtung: Verwenden Sie unbedingt einen zusätzlichen Lappen, um Keime nicht im Rest des Badezimmers oder anderen Räumen zu verteilen.

Schrubben Sie die Toilettenschüssel (auch unter dem Rand!) mit Bürste und Allzweckreiniger gründlich ab.

Wasserränder mit Backpulver, Zitronensäure oder Essig entfernen? Das geht tatsächlich! Lassen Sie die Mittel nur lange genug einwirken – idealerweise über Nacht. Die gelösten Schmutzrückstände können Sie anschließend mit der Toilettenbürste entfernen. Letzte Schmutzreste verabschieden sich unter der Verwendung von etwas Scheuermilch. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Metallscharnieren – entfernen Sie diese regelmäßig von Urinrückständen und Rost. Mehr Informationen zur Pflege von Sanitäreinrichtungen finden Sie auf Calmwaters!

Schon gewusst: WC-Steine zum Aufhängen im Becken sind vollkommen nutzlos und belasten zusätzlich die Kläranlagen. Sie sorgen zwar für einen angenehmen Duft, halten die Toilette aber weder sauber noch keimfrei.

Toilettendeckel an den Scharnieren greifen

2. Putzen wie am Fließband – So einfach ist die Fliesenreinigung

Aufgrund ihrer glatten Oberfläche sind Fliesen besonders pflegeleicht und können bereits mit herkömmlichem Haushaltsreiniger in einem Wisch gereinigt werden. Bei hartnäckigem Schmutz ist Scheuermilch das perfekte Mittel für lang ersehnten Glanz.

Eine umweltfreundliche Alternative dazu sind Orangenschalen!

Reiben Sie die Fliesen mit der Innenseite der Schale ein und lassen Sie die fruchtige Schönheitskur anschließend ein wenig einwirken. Danach wischen Sie nur noch mit klarem Wasser nach und entfernen hartnäckige Kalkflecken mit einem feuchten Schwamm. Für besonders gründliche Putz-Profis: Essig und Backpulver entfernen Schmutzrückstände im Nu. Je länger Sie das jeweilige Mittel einwirken lassen, desto einfacher verschwinden Schmutz und Flecken aus Ihrem Bad.

Schonprogramm: Fliesen aus besonders feinem Ton (Feinsteinzeug) sind sehr empfindlich und benötigen daher ein Putzprogramm auf Sparflamme. Gehen Sie hier auf Nummer sicher und verwenden Sie ausschließlich saure oder alkalische Reinigungsmittel – wie Essig oder Zitronensäure.

3. Der Feind im eigenen Bad – Schimmel auf Fugen und Wandfliesen

Auch wenn Fliesen auf den ersten Blick sauber erscheinen – der Schmutz sitzt tief! Und dieser ist gefährlich für unsere Gesundheit, denn: Schimmel kann Pilzinfektionen, Asthma, Allergien und sogar Atembeschwerden auslösen. Beachten Sie: Schimmel erfordert eine intensivere Reinigung als z.B. Kalkflecken oder oberflächlicher Schmutz. Um die Bakterienpilze effektiv zu bekämpfen, verwenden Sie am besten einen Spezialreiniger. Da die meisten Reinigungsmittel oft gesundheitsschädliche Chemikalien wie Chlor enthalten, sollten Sie unbedingt mit Handschuhen und gegebenenfalls Atemschutz (sowie einer Schutzbrille) ans Putzwerk gehen.

Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht! Reiben Sie die Wandfliesen von Dusche und Badewanne regelmäßig mit einem sauberen Handtuch trocken, um Schimmelbildung zu vermeiden – denn die Bakterien lieben Feuchtigkeit! Extra-Tipp: Wunder bewirkt hier ein Abzieher, der sonst beim Fensterputz zum Einsatz kommt.

Dieser Trick kommt jedoch bei der Reinigung der Fugen im Bad an seine Grenzen.

Alles, was Sie hier gegen Schmutz und Kalk benötigen, sind eine alte Zahnbürste oder eine Handbürste.

Ihr Reinigungsmittel? Selbstgemacht! Verrühren Sie einfach etwas Backpulver mit Wasser zu einer zähen Masse. Ab auf die Fugen damit und das Ganze etwa eine Stunde lang einwirken lassen. Anschließend mit Wasser abspülen, den gelösten Schmutz mit einem sauberen Tuch entfernen und die Fliesen abtrocknen.

Fliesenreinigung mit Zahnbürste

4. Eine kalte Dusche für Keime – So reinigen Sie die Duschkabine

Toilette, Waschbecken, Badewanne: Spätestens beim Putzen wird klar, dass unser Bad doch größer ist als gedacht. Kein Wunder, vernachlässigen viele von uns beim Badputz die Reinigung der Dusche. Damit Sie sich beim Duschen nicht länger mit Ihrem eigenen Schmutz waschen, sollten Sie nach jedem Duschen die Kabine (und Fliesen) mit klarem Wasser von Seifenresten befreien und anschließend gleich abtrocknen.
In einer Glaskabine haben Flecken und Keime dank Essigwasser oder Glasreiniger keine Chance.

Vorsicht: Verwenden Sie zur Reinigung von Oberflächen aus Kunststoff nur einen Schwamm oder ein Baumwolltuch – sonst zerkratzen Sie das Material mehr, als dass Sie es sauber machen.

Jetzt steht der nächsten Abkühlung nichts mehr im Wege.

Duschkopf

5. Wanneproppen – Die Badewanne von Ablagerungen und Verfärbungen befreien

Seifenreste, Shampookleckse, kalkhaltiges Wasser und ausgefallene Haarbüschel – in der Badewanne springen uns unsere Spuren besonders ins Auge. Doch keine Sorge, in der Regel lassen sich diese ganz einfach wieder entfernen. Essig und Zitronensäure sind auch hier die Lösung: Einfach auf die Verfärbungen auftragen und einige Zeit einwirken lassen. Anschließend kann der Dreck mit einem Lappen oder Schwamm ganz leicht abgewischt werden. Fertig!

6. Rohrreiniger – Der Abfluss Ihrer Dusche oder Badewanne ist verstopft?

Haare und Seifenreste verknoten sich im Abfluss gern zu einem Knäuel. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Abfluss in Dusche, Badewanne oder Waschbecken komplett verstopft ist. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollten Sie Haare regelmäßig entfernen oder ein spezielles Abflusssieb benutzen, welches Sie selbstverständlich regelmäßig leeren sollten.

Retter in der Not ist heißes Wasser! Gießen Sie dieses aus ein wenig Höhe in den Abfluss und lösen Sie erste Verstopfungen. Wenn das nicht hilft – einfach ein Päckchen Backpulver und Essig in den Abfluss geben und mit heißem Wasser nachspülen. So löst sich die noch so hartnäckigste Verstopfung!

Abfluss

Wie Sie auch die verstopfte Toilette wieder frei bekommen, erfahren Sie hier .

 

Einen Reinigungstipp zum Mitnehmen, bitte! Leah schlägt mit dem Schreiben für den Blog zwei Fliegen mit einem … Staubwedel: Sie versorgt Leser mit Tipps und Tricks rund ums Saubermachen und wird dabei in einem Wisch zum echten Putzprofi, getreu dem Motto: Man lernt, bzw. putzt nie aus!

7 Comments

  1. Interessant

  2. Badewannen Manne - 7. October 2016 reply

    Richtig richtig guter Artikel über das leidvolle Thema Bad reinigen. Und auch mal tolle alternative Tipps wie Zahnbürste, etc. zu lesen.
    Danke für den nützlichen Beitrag!
    Beste Grüße
    Manuel M.

  3. Super Tipps. Viele denken man kann ein Bad nicht so ordentlich halten, ohne direkt eine Reinigungsfirma anzustellen, aber für den privaten Haushalte geht sowas normalerweise ganz gut, wenn man ein paar Techniken und vor allem den regelmässigen Putz beachtet.

  4. super anleitung vielen dank 😀

  5. Hi Leah,
    vielen Dank für die tollte Tipps! Mit Backpulver ist das Reinigen immer am effektivsten! Ich bin auch der Meinung, dass man stark saure salzsäurebasierte Reiniger nicht verwenden sollte, obwohl viele von meinen Freundinnen das nicht beachten. Darf man eigentlich filmbildenden Reinigungsmittel wie Spülmittel verwenden? Und falls nicht, wieso dann?

    VG, Stefanie

  6. Super Artikel, sehr aufschlussreich! Danke

  7. Toller Beitrag..hab schon immer nach ner Lösung für den Schimmel in den fugen gesucht….sehr guter tipp.
    mach weiter so.
    lg sahra

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *