7 Vorsätze – 7 Apps! So halten Sie 2016 Ihre Neujahrsvorsätze garantiert ein

7 Vorsätze – 7 Apps! So halten Sie 2016 Ihre Neujahrsvorsätze garantiert ein

Die guten Vorsätze für das neue Jahr sind stets schnell gefasst – doch die wirkliche Herausforderung liegt im Durchhalten. Jährlich fragt das Forschungsinstitut Forsa im Auftrag der DAK die Deutschen nach ihren Vorsätzen – mit dem gleichem Ergebnis: Platz eins der guten Vorsätze ist das Vermeiden von Stress, gefolgt von mehr Zeit für Familie und Sport. Binnen weniger Tagen sind die gutgemeinten Vorhaben jedoch meist verworfen. Deswegen stellt Helpling, die Vermittlungsplattform für Reinigungskräfte, für die Top-7 der alljährlichen Vorsätze jeweils eine App vor, die Ihnen dabei hilft, Ihre ambitionierten Pläne 2016 auch wirklich in die Tat umzusetzen:

1. Stressfreier durch den Tag: Die Offtime App

Wie wäre es, das Handy einmal auszulassen?
Für 60% der Deutschen belegt das Reduzieren von Stress und Hektik den ersten Platz auf der Vorsatz-Liste. Gestresst und ruhelos fühlen sich viele vor allem durch die ständige Erreichbarkeit via Smartphone. Wenn Sie sich wieder konsequent auf eine Sache konzentrieren oder einfach abschalten wollen, ist die App “Offtime” die Lösung. Das Handy wird dabei zu ausgewählten Zeiten in den Ruhemodus versetzt. Mit der App bestimmen Sie, wer Sie wann über welchen Kanal erreichen kann. Eine zusätzliche Funktion: Sie haben nur noch begrenzten Zugriff auf Apps mit Ablenkungspotential. Am Ende bekommen Sie natürlich eine Übersicht aller verpassten Ereignisse und Nachrichten.

Die App ist im Google Playstore und für iOS erhältlich.

2. Mehr Sport treiben und Abnehmen: Die 7-Minuten Work-Out App

Endlich fit werden im Neuen Jahr!
Vor der Arbeit joggen gehen und für Youtube-Tutorials für einen angehenden Six-Pack keine Schokolade mehr essen? Über die Hälfte der Deutschen nimmt sich jedes Jahr aufs Neue vor, mehr Sport zu treiben. Meistens ist der Alltagsstress dann doch überwältigend, sodass man mit der Anmeldung im Fitnessstudio bis zum neuen Jahr wartet. Die schnelle Lösung: Das “7 Min Workout”! Diese App bietet ein Trainigsprogramm auf wissenschaftlicher Basis an, das mit seinen 12 Übungen innerhalb von 7 Minuten so viel wert ist, wie eine Stunde Training. Unterstützung erhalten Sie bei den Übungen durch Videos, Bilder und Texte. Die Ergebnisse werden praktischerweise von der App protokolliert. Zwar kostet die App rund zwei Euro, doch für einen knackigen Hintern investiert man dies doch gerne.

Die App ist im Google Playstore und für iOS erhältlich.

3. Gesünder leben: Die Hydro Wasser trinken App

Wir nehmen es uns oft vor, doch es will oft nicht klappen: Mehr Wasser trinken!
Zum gesunden Leben – was sich jedes Jahr ca. 48% der Deutschen vornehmen – gehört neben ausgewogener Ernährung natürlich auch ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Die App “Hydro Wasser trinken” erinnert Sie mehrfach über den Tag hinweg daran, genügend zu trinken. Der Bedarf wird über Ihre persönlichen Angaben bezüglich körperlicher Aktivität oder Wetterverhältnissen entsprechend angepasst.

Die App ist im Google Playstore sowie für iOS erhältlich.

4. Die Finanzen im Griff haben: Die Mein Haushaltsbuch App

Schon wieder pleite? Das muss nicht sein!
“Dieses Jahr möchte ich kein Minus auf dem Kontoauszug sehen!”. Und zack – Sie sehen die perfekte Handtasche oder das ultimative Soundsystem – ohne auf Ihr Budget zu achten. Dabei will fast jeder dritte Deutsche sparsamer durchs Jahr kommen. Mit “Mein Haushaltsbuch” haben Sie Ihre Finanzen immer im Blick. Die App protokolliert all Ihre Ein- und Ausgaben, die Sie in Kategorien (Wohnung & Haushalt, Bekleidung, etc.) einteilen können. Die App erstellt daraufhin Diagramme und Statistiken, die Ihnen den Überblick über Ihre Konten verschaffen. Zusätzlich: Sie zeigt Ihnen an, wieviel Geld Sie in welcher Kategorie noch ausgeben können. Die App kostet zwar knapp 3 Euro, jedoch lohnt sich die Investition in diesem Fall. Vielleicht hilft sie Ihnen ja dabei, auf das 23. Paar Schuhe zu verzichten!

Die App ist im Google Playstore sowie für iOS erhältlich.

5. Mit dem Rauchen aufhören: Die Nichtraucher Coach App

Mit dem Rauchen aufzuhören ist wohl der Klassiker unter den Vorsätzen.
Alle Jahre wieder: Der Klassiker unter den Rauchern ist und bleibt jedes Jahr aufs Neue, mit dem unliebsamen Laster aufzuhören. Doch wer unterstützt einen dabei, nicht wieder zur gewohnten Zigarette beim Kaffee zu greifen? Die App “Nichtraucher Coach”, die von Stiftung Warentest die beste Bewertung erhielt, verspricht Abhilfe. Mit Hilfe von Statistiken und Hochrechnungen zeigt Ihnen die App an, wieviel Geld Sie durch den Zigarettenverzicht sparen. Sie motiviert dank einer Anzeige der neugewonnenen Lebenszeit und erinnert mit negativen Rauch-Fakten, warum es sich nicht lohnt, wieder den Glimmstängel anzuzünden.

Die App ist im Google Playstore sowie für iOS erhältlich.

6. Mehr Zeit für sich: Die Helpling App

Helpling-Neujahr-Vorsaetze-Putzen_Nervt_Zeit_fuer_sich1
Zeit ist ein kostbares Gut. Keine Überraschung also, dass sich fast die Hälfte der Deutschen für 2016 mehr Zeit für sich selbst wünscht. Neben Arbeiten stellt die Hausarbeit einer der wesentlichen Zeitfaktoren dar: Fast fünf Stunden pro Woche verbringen die Deutschen mit Putzen. Warum eigentlich? Nehmen Sie sich Zeit für die schönen Dinge im Leben und buchen Sie über die Online-Vermittlung “Helpling” eine geprüfte und versicherte Reinigungskraft. Der Preis pro Stunde beginnt bei 12,90€.

Die App ist im Google Playstore sowie für iOS erhältlich.

7. Soziales Engagement für unterwegs – Die Swop-Team App

Gutes tun kann so einfach sein - misten Sie für den guten Zweck aus!
Statistisch noch nicht bewiesen, aber nicht zu bestreiten: In der heutigen Zeit rückt der Wille zum sozialen Engagement immer mehr ins Bewusstsein der Deutschen. Doch wo anfangen? Sach- oder Geldspenden? Dabei gibt es eine App, die dabei hilft, nicht nur Gutes zu tun, sondern auch Krempel vom letzten Jahr auszusortieren: Die Swop-Team App! Diese funktioniert wie ein digitalisierter Flohmarkt – doch anstatt für die erworbenen Gegenstände zu zahlen, spenden Sie einen Betrag an eine soziale Organisation Ihrer Wahl. Sie selbst können natürlich auch Ihre unliebsam gewordenen Dinge anbieten. Das Motto lautet stets: Spenden statt bezahlen!

Die App ist im Google Playstore sowie für iOS erhältlich.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *